Stromsparen mit LUA

Bastian

Moin, ich heiße Bastian und bin Autor dieser kleinen bescheidenen Seite. Zwanghaft, ja fast schon neurotisch beschäftige ich mich seit Jahren mit jedem erdenklichen technischen Schnick-Schnack. Nichts, was einen Stecker hat ist vor mir sicher. So war es klar, dass ich eines Tages das Haus auf den Kopf stellen und alles vernetzen würde.Da ich bei meinem Vorhaben sehr viel Hilfe und Unterstützung in diversen Foren, Blogs und Boards erfahren habe, möchte ich diesen Blog zum sammeln meiner Smarthome- und Technikerrungenschaften nutzen um der Community zumindest ein klein wenig was zurückgeben zu können.

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Basti sagt:

    Hi Bastian,
    habe Dein Script noch nicht getestet (werde das aber gleich mal tun), aber es liest sich schonmal super. Auch hast Du eine ganz hervorragende Erklärung geschrieben. Respekt!
    Willst Du das nicht mal in die Datenbank bei siio posten?

    • Bastian sagt:

      Hallo Basti,

      Danke für Dein Feedback und viel Erfolg und Spaß beim Implementieren. Wenn Du Fragen oder Probleme hast, dann unterstütze ich gern.

      Ursprünglich sollte dieser Artikel auf Siio erscheinen, dass hat sich aber zerschlagen. Ebenso ist man bei Siio sehr restriktiv im Bezug auf externe Links, daher sehe ich im Moment davon ab dort etwas zu posten. Dies zu werten überlasse ich jedem selbst. Gern helfe ich jedoch anderen Usern im Forum um die Community zu unterstützen.

      Gruß
      Bastian

  2. dwissen sagt:

    Hi Bastian,

    bin zufällig gestern über siio auf deine Seite mit dem Status Board gekommen. Einfach perfekt! Und dann habe ich heute dieses hier entdeckt (über eine Google-Suche). Funktioniert einwandfrei und durch deine leicht verständlichen Erklärungen verstehe auch ich als Laie diese. Die helfen mir auch bei eigenen Programmierversuchen weiter!
    Deine Seite habe ich auf jeden Fall abgespeichert und verfolge ich nun regelmäßig.

    Ich bin noch am Überlegen, ob ich meine Kameras auch über dieses Script steuere, sodass die bei Abwesenheit oder im Schlaf eingeschaltet werden und ansonsten ruhen und Strom sparen. Ggf. könnten auch noch die Rollläden entsprechend geschlossen werden, aber vielleicht ist das auch etwas unsinnig (zumindest tagsüber).

    Viel Erfolg und Spaß weiterhin und vielen Dank für deine Mühe, mach weiter so!

    Gruß
    Daniel

  3. Mr.Coffee sagt:

    Hi Bastian,

    wie sieht es eigentlich bei einem Raspberry Pi und Stromsparen aus?
    Wenn ich das richtig sehe, gibt es Befehle zum sanften Herunterfahren, allerdings gibt es kein Wake-on-Lan.
    Andererseits geht der Raspberry an, sobald er Strom bekommt. Das schreit doch förmlich nach einem Wall-Plug:-)
    Den Raspberry hart per Wall-Plug auszuschalten, erscheint mir jedoch etwas unsicher.

    Gibt es hier eine Möglichkeit den Raspberry bei Abwesenheit aus dem HC2 heraus runterzufahren und den Wallplug auszuschalten?

    Grüße
    Mr.Coffee

    • Bastian sagt:

      Hi Mr. Coffee,

      ich fahre meine Raspberry nicht herunter, da diese Infrastruktur-Aufgaben übernehmen. Herunterfahren kannst Du den Pi aber wie ein normales Linux-System. Wenn Du danach einen Wallplug ausschaltest, kannst Du ihn durch erneutes Einschalten auch wieder hochfahren.

      Gruß
      Bastian

      • Mr.Coffee sagt:

        Hi Bastian,

        ich habe nun einen Apache PHP-Server installiert, der über die HC2 angesprochen werden kann. Nun fährt der Raspberry artig herunter, wenn niemand zu Hause ist und die Steckdose schaltet ab. Sobald der PresentState wieder „home“ ist, schaltet die Steckdose ein und der Raspberry fährt hoch. Top.
        Danke.

        Gruß
        Mr.Coffee

Kommentar verfassen