Sonos im Home Center 2

Sonos im Home Center 2

22. Juli 2016 28 192 Von Bastian

Die Integration von Sonos Laufsprechern in Fibaro Systeme wird an vielen Ecken diskutiert. Die Verlockung Musik im Haus smart zu machen und die schicken Lautsprecher in der Hausautomation zu verwenden ist groß.

Update 17.07.2018

Seit der Veröffentlichung der Sonos Firmware Version 9.0 berichten User, dass einige der hier dargestellten Lösungen nicht mehr funktionieren. In meinem Smart Home setze ich nur noch die Sonos HTTP API ein die auch nach dem Update auf die Sonos Version 9.0 vollständig funktioniert.

Sonos Integration

Die Auswahl an Integrationsmöglichkeiten von Sonos in das Fibaro Home Center 2 ist vielfältig. Neben dem Plugin vom Hersteller haben sich einige Entwickler die Mühe gemacht die Steuerung der Multiroom Lautsprecher noch smarter zu machen.

In diesem Artikel stelle ich die verfügbaren Plugins und virtuellen Devices vor und gebe meine Erfahrungen und Meinungen wieder. Natürlich nicht representativ, aber zumindest für die Übersicht und als Entscheidungshilfe brauchbar.

Fibaro Plugin

Die wohl einfachste – im mehrfachen Sinne – Variante einen oder mehrere Sonos Lautsprecher in das Home Center zu integrieren ist das Plugin von Fibaro.

Plugin installieren, Gerät hinzufügen, IP suchen lassen, Auswählen, Fertig.

Das Plugin bieten die grundlegenden Bedienmöglichkeiten und gibt sogar die aktuelle Playlist wieder. Das Device lässt sich aus Szenen heraus lediglich ein- und ausschalten, also Play und Stop bedienen. Ich habe es nicht geschafft die anderen Tasten per Szene zu bedienen, habe aber auch nicht viel Zeit darin investiert, weil mit das Plugin nicht gefallen hat.

Fibaro Sonos Plugin

Fibaro Sonos Plugin

 

Integration mit virtuellem Device

Neben dem Plugin besteht die Möglichkeit die Lautsprecher mit einem virtuellen Device in das eigene Smart Home zu integrieren. Dies bieten nicht nur die Möglichkeit alle Tasten per Szene zu betätigen, sondern bringt auch jede Menge Flexibilität bei der Erweiterung.

Sonos Commander

Ein sehr interessantes und von mir lange genutzes VD stellt doonic in seinem Blog bereit. Neben einer ausführlichen Anleitung bietet er einige Tipps zum Umgang mit Sonos innerhalb von Szenen. Lesenswerter Artikel und ein tolles virtuelles Device dazu.

Der Commander stellt auch eine Schnittstelle zur Verfügung um mit Sonos Lautsprechern  Sprachausgaben zu realisieren. Das VD sendet den auszugebenden Text an Google Translate, fängt die Sprachausgabe ab und leitet sie an die Sonos Box weiter. Allerdings hat Google dem vor einiger Zeit einen Riegel vorgeschoben, so dass es im Moment wohl nur eingschränkt funktioniert. Ich habe irgendwann aufgegeben die diversen Workarounds im Netz zu verfolgen, als keiner dieser nachhaltigen Erfolg brachte.

Sonos Commander VD

Sonos Commander VD

Sonos Remote 1.0.1

Der User Krikroff hat im französischen Fibaro Forum eine weiteren spanndenden Ansatz veröffentlicht. Das virtuelle Device bietet einige Funktionen rund um die bekannten Lautsprecher. So ist neben einfachem Play, Pause, Stop auch die Integration von Radio Favoriten und weiteren Aktivitäten möglich. Leider ist das Device seit einiger Zeit nicht weiterentwickelt worden, aber es funktioniert gut und ich habe es erfolgreich im Einsatz.

Sonos Remote VD

Sonos Remote VD

UPDATE: Sonos-Node-HTTP-API

Wer eine nahezu vollständige Integartion von Sonos in sein Fibaro Smart Home realisieren möchte und der Installation eines seperaten Rechners zur Steuerung gegenüber nicht abgeneigt ist, dem empfehle ich meinen Artikel zur Sonos-NODE-HTTP-API zu lesen.

Vorteile der virtuellen Devices

Bindest Du Sonos per virtuellem Device ein, eröffnet dies Dir jede Menge Möglichkeiten der Bedienung und Integration. So habe ich im Wohnzimmer beispielsweise einen Sonos Connect mit meinem Onkyo A/V Receiver verbunden. Um in den Musikgenuss zu kommen muss ich also neben dem Sonos auch diesen einschalten und den richtigen Kanal wählen. All diese Funktionen habe ich in mein virtuelles Device integriert und bediene das Ganze mit dem Zwave.Me Wall-C Taster der auf dem Wohnzimmertisch liegt. So kann ich beispielsweise meine favorisierte Playlist oder meinen Lieblingsradiosender mit nur einem Knopfdruck starten.

Was (noch) nicht geht

Der Multiroom Gedanke von Sonos wurde bisher noch nicht umgesetzt. Also das synchronisieren mehrerer Lautsprechern in unterschiedlichen Räumen. Sowohl das Plugin, also auch die VDs zielen immer auf die Bedienung einzelner Lautsprecher ab.

Die Idee ein weiteres virtuelles Device oder eine Szene zu erstellen um alle Lautsprecher dieselbe Quelle wiedergeben zu lassen liegt auf der Hand. Das mag mit einem Radiosender noch funktionieren, aber eine Deezer oder Spotify Playlist würde in einem Kanon enden.

Weitere Artikel zum Sonos Remote VD

Ich habe in meinem Smart Home ein paar Funktionen mit diesem Device umgesetzt. So lasse ich mir beispielsweise beim (ersten) morgentlichen Betreten des Badezimmers das aktuelle Wetter und die Termine aus meinem Exchange Kalender per Text-To-Speech vorlesen. Der Artikel dazu ist bereits in Arbeit und sobald er fertig ist, werde ich ihn veröffentlichen.

Deine Erfahrungen

Habe ich ein virtuelles Device übersehen? Hast Du eigene Erfahrungen mit Multirrom Audio im Home Center 2 gemacht? Dann schreibe ein Kommentar unter dem Artikel und teile Deine Eindrücke mit anderen Lesern.

 

Der Autor

Moin, ich heiße Bastian und bin Autor dieser kleinen bescheidenen Seite. Zwanghaft, ja fast schon neurotisch beschäftige ich mich seit Jahren mit jedem erdenklichen technischen Schnick-Schnack. Nichts, was einen Stecker hat ist vor mir sicher. So war es klar, dass ich eines Tages das Haus auf den Kopf stellen und alles vernetzen würde.

Da ich bei meinem Vorhaben sehr viel Hilfe und Unterstützung in diversen Foren, Blogs und Boards erfahren habe, möchte ich diesen Blog zum sammeln meiner Smarthome- und Technikerrungenschaften nutzen um der Community zumindest ein klein wenig was zurückgeben zu können.

Artikel teilen