Eigene EPG-Senderlisten in Simplecontrol

Eigene EPG-Senderlisten in Simplecontrol

14. Juli 2016 1 63 Von Bastian

Wie bereits im letzten Artikel zur iOS Fernbedienung angedeutet, ist die Konfiguration der Kanallisten eine kleine Herausforderung. Dieser Artikel beschreibt die notwedigen Schritte zum eigenen EPG und bringt hoffentlich ein wenig Licht ins Dunkle.

Electronic-Programm-Guide (EPG)

Eine der großen Stärken von Simplecontrol ist die Einbindung von EPG Daten der Firma Rovi. Damit lässt sich das aktuelle TV Programm auf dem iPad oder iPhone durchsuchen und mit einem Tastendruck der gewünschten Sender aktivieren. Auch bietet das EPG eine 14-Tage-Vorschau und Detailinformationen zu den einzelnen Sendungen. Kurzfristige Änderungen des Programms werden nicht immer übernommen, aber das tut dem Komfort keinen Abbruch.

Rovi bietet EPG Daten für Kabel- und Satellitenempfang in insgesamt 34 Länder (darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz). Auch kleine, lokale Kabelanbieter werden angeboten. Die Auswahl der richtigen Datenquelle wird sogar nach Postleitzahl unterschieden um regionale Unterschiede abbilden zu können.

 

simplecontrol_EPG_choise

EPG Anbieter auswählen

Starre Senderlisten

In vielen Ländern der Welt sind die Sender in Receivern fest eingestellt, bzw. die Reihenfolge dieser orrientiert sich an der Kanalliste des Netzbetreibers. Bei uns ist das nicht so, denn die wenigsten von uns werden mit der Vorsortierung zufrieden sein und passen diese individuell an. Innerhalb der App ist die Änderung der Reihenfolge oder Sendernummer leider nicht möglich. Aber es gibt einen Weg dies manuell und mit ein wenig Aufwand außerhalb der App anzupassen.

Es gibt eine Möglichkeit die Reihenfolge und Sendernummern nach den eigenen Vorstellungen anzupassen. Obwohl es manuell umgesetzt und bei jeder Änderung des Providers aktualisiert werden muss, lohnt sich der Aufwand diese Anpassung vorzunehmen. Der Komfortgewinn ist enorm und man lernt die App noch besser kennen. Um eine eigene Liste erstellen bzw. anpassen zu können müssen wir in den Eigenschaften der Aktivität die Liste des jeweiligen Anbieters auswählen und zuordnen.

Dropbox Backup

Die App bietet eine Dropbox Anbindung zur Sicherung der eigenen Einstellungen. Dies ist nicht nur aus Gründen der Sicherheit sinnvoll, sondern ermöglicht auch die Einbindung eigener Befehle und Funktionen. Wir bedienen uns dieser Funktion um die Listen anzupassen.

Erstelle Dir also einen Dropbox Account und verbinde die App mit diesem. Dies geht über den Punkt Dropbox-Verknüpfung erstellen im globalen Menü. Anschließend kannst Du mit Auf Dropbox sichern die aktuelle Konfiguration dort speichern lassen.

simplecontrol_Dropbox

Das Backup wird im .plist Format erstellt. plist ist eine Art binäres XML Format aus dem Hause Apple. Auf Grund des Formats können die Dateien nicht mit einem normalen Editor editiert und gespeichert werden. Zumindest unter Windows wird ein spezielles Programm benötigt. Leider ist die Auswahl sehr übersichtlich und so habe ich mich für den plistEditor V1.02 for Windows entschieden.

simplcontrol_dropbox_folder

Die Dropbox nach der Sicherung

RoomieChannels.plist

Die EPG Informationen werden in der Datei RoomieChannels.plist gespeichert und genau diese muss mit dem plistEditor bearbeitet werden um Sendernummern und -reihenfolge anzupassen. Vor dem editieren sollte eine Sicherheitskopie erstellt werden, falls etwas schief geht. Nachfolgend erklären wir wie die Datei aufgebaut ist:

guideSources

Unter guidesources sind die in der App eingerichteten EPG definiert.

Hier am Beispiel von Kabel Deutschland für die Postleitzahl 21614:

guides

Unter den Keys guides, guidessources, data und favoriteChannels sind die einzelnen Sender in der von der App vorgegebenen Reihenfolge zu finden.


 

Änderungen planen

Da jeder Copy&Paste-Fehler die Datei zerstören kann, sind die Änderungen sorgfältig zu planen. Zuerst ist es ratsam die Zielliste, also die gewünschte Auswahl und Reihenfolge der Sender, zu erstellen bzw. die aktuelle Anordnung des Fernsehers zu dokumentieren. Diese Verbindung zwischen Sendername und -nummer hilft bei der Anpassung der .plist-Datei. Nicht alle Sender in der Liste lassen sich auf Anhieb erkennen, daher ist es hilfreich das iPad oder iPhone mit dem geöffneten EPG zur Hand griffbereit zu haben.

Die Sender sind alle nach dem folgenden Muster aufgebaut:

  • channel – Nummer des Senders
  • chname – Name des Senders
  • guideSourcesUUID – Simplecontrol ID
  • id – Rovi ID
  • imageURL – Link zum Senderlogo

Neben der Reihenfolge der Einträge in der Liste ist der Wert channel anzupassen. Optional kann auch imageURL angepasst werden um eigene Bilder in der Liste anzuzeigen.

Die Sender sind immer in ganzen Blöcken auszuschneiden und an der richtigen Stelle wieder einzufügen. Die Reihenfolge innerhalb der .plist-Datei wird 1:1 in der App wiedergegeben. Es reicht also nicht die Sendernummern anzupassen um umschalten zu können.

Backup wieder einspielen

Ist die Liste endlich fertig angepasst, diese speichern, in die Dropbox verschieben und in der App die Sicherung von der Dropbox wieder einspielen. Wenn alles gut gegangen ist, dann erscheint beim nächsten Start der Aktivität die eigene Liste der Sender. Umschalten ist nun mit einem simplen Klick auf das Senderlogo möglich.

Zusammenfassung

Die Anpassung der Senderlisten für das Simplecontrol EPG ist aufwändig, zeitintensiv und bei Änderungen des Kabel- oder Satellitenproviders sind manuelle Anpassungen notwendig. Jedoch lohnt sich der Aufwand. Gern unterstütze ich bei der Erstellung eigener Listen und beantworte auftretende Fragen. Dafür am besten hier unter dem Artikel einen Kommentar hinterlassen.

Ausblick

In einem der nächsten Beiträge zeigen ich die möglichen Interaktionen zwischen Simplecontrol und dem Home Center 2. Gibt es bestimmte Szenarien die ich dabei behandeln soll? Dann hinterlasse einen Kommentar und ich versuche alles mit aufzunehmen.

Weitere Artikel zu Simplecontrol

[lptw_recentposts layout=“thumbnail“ post_type=“post“ link_target=“self“ category_id=“28″ space_hor=“10″ space_ver=“10″ columns=“1″ order=“DESC“ orderby=“date“ posts_per_page=“3″ post_offset=“0″ reverse_post_order=“false“ exclude_current_post=“true“ override_colors=“false“ background_color=“#4CAF50″ text_color=“#ffffff“ show_date_before_title=“true“ show_date=“true“ show_time=“true“ show_time_before=“true“ show_subtitle=“true“ date_format=“d.m.Y“ time_format=“H:i“ no_thumbnails=“show“]

Der Autor

Moin, ich heiße Bastian und bin Autor dieser kleinen bescheidenen Seite. Zwanghaft, ja fast schon neurotisch beschäftige ich mich seit Jahren mit jedem erdenklichen technischen Schnick-Schnack. Nichts, was einen Stecker hat ist vor mir sicher. So war es klar, dass ich eines Tages das Haus auf den Kopf stellen und alles vernetzen würde.

Da ich bei meinem Vorhaben sehr viel Hilfe und Unterstützung in diversen Foren, Blogs und Boards erfahren habe, möchte ich diesen Blog zum sammeln meiner Smarthome- und Technikerrungenschaften nutzen um der Community zumindest ein klein wenig was zurückgeben zu können.

Artikel teilen