Geräteüberwachung mit Wallplug

Advertisements

Mit einem Fibaro Wallplug und der richtigen Szene lassen sich konventionelle Geräte einfach ins Smart Home integrieren. In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du eine Geräteüberwachung mit einem Wallplug realisiert und Deine Geräte des täglichen Gebrauchs ein bisschen smarter machst. In einem Beispiel zeige ich, wie unsere Waschmaschine dazu bewegt wird nach Fertigstellung eine mit statistischen Kennzahlen angereicherte Benachrichtigung zu versenden und somit unnötige Wege in den Keller vermeidet.

Geräte mit Wallplug überwachen

Geräteüberwachung mit Wallplug

Geräteüberwachung mit Fibaro Wallplug

Unsere Waschmaschine ist mit einem Display ausgestattet, welches die Restlaufzeit des aktuellen Programms darstellt. Allerdings stehen Maschine und damit auch das Display im Keller und so erwische ich mich immer mal wieder beim sinnlosen Treppensteigen. Meist mit der Erkenntnis, dass die Zeit noch nicht gekommen ist. Selbiges gilt im Übrigen auch für die Geräteüberwachung von Trockner und Spülmaschine. So ist diese Szene entstanden mit deren Hilfe ich auch noch ein besseres Gefühl für Energiekosten und Laufzeiten bekomme.

Funktionsweise

Ich habe die Szene so gestaltet, dass sie nicht nur für Waschmaschinen, sondern auch für eine ganze Reihe weiterer Haushaltsgeräte geeignet ist. Gestartet wird die Szene durch das Einschalten des installierten Wallplug. Da das zu überwachende Gerät nicht mit dem Wallplug spricht, ist eine andere Kenngröße als Maßstab zu verwenden. In diesem Fall geschieht dies über den aktuellen Stromverbrauch des Wallplug. Moderne Haushaltsgeräte arbeiten sehr effizient und so kommt es während des Programms immer wieder zu sehr geringen Stromverbräuchen. Um hier keinen „Fehlalarm“ zu produzieren, habe ich eine kleine Schleife eingebaut welche vor der Benachrichtigung sicherstellt, dass die Maschine auch wirklich fertig ist.

Benachrichtigungen

Sobald das aktuelle Programm fertig ist versendet die Szene eine Benachrichtigung an ein oder mehrere Endgeräte. Weiterhin wird ein PopUp in der Fibaro App generiert, welches des verbrauchten Strom in kWh und Euro, sowie die Laufzeit des Programmes darstellt.

Fibaro PopUp

Fibaro PopUp

Konfiguration

Die Konfiguration der Szene ist denkbar einfach.

---------------------------------------------------
------------- Config ------------------------------

device				= 'Waschmaschine'
deviceID			= 37
minPower			= 3
minIntervals		= 5
energyRate			= 0.26
currency			= 'EUR'
pushDevices			= {8}
  • device = Name des zu überwachenden Gerätes
  • deviceID = Die ID des Wallplugs
  • minPower = Die untere Schwelle des Stromverbrauches während der Laufzeit. Wird diese Schwelle unterschritten, so geht die Szene davon aus, dass das Gerät fertig ist
  • minIntervals = Die Anzahl der Intervalle (je 1 Minute) welche der Verbrauch unter der minPower liegen muss um als „fertig“ zu gelten
  • energyRate = Der Preis für eine KWh Strom
  • currency = Währung für die Darstellung in der App
  • pushDevices = Die ID(s) der zu benachrichtigenden Geräte

Unterschiedliche Geräte haben ein unterschiedliches Laufzeitverhalten, daher ist es ggf. nötig die Werte für minPower und minIntervals an die lokalen Gegebenheiten anzupassen.

Download

Feedback

Ich wünsche viel Spaß bei der Integration diverser Geräte in Dein Smart Home und freue mich über jede Art von Feedback in der Kommentarfunktion oder dem Fibaro Forum.

 

Posted in Sonstiges, Strom and tagged , , , .

15 Comments

    • Ja, die Arbeit die meinen Kühlschrank füllt hat mich derzeit fest im Griff. Aber wenn Ihr noch Ideen/Anforderungen habt, dann immer her damit.

  1. Hi Bastian,
    danke für den guten Artikel. Mir kommen dabei 2 Ideen in den Sinn.
    – Da die Szene die Stromkosten je Durchgang berechnet…besteht auch die Möglichkeit, dass die Kosten gesammelt und aufaddiert werden? Dann könnte man z.B. nach einem Jahr schauen, wieviel eigentlich der Betrieb von Waschmaschine und Co kostet.
    Vermutlich ist das nicht ganz leicht umzusetzen.
    – Ich hatte selber einmal versucht eine Reminder- bzw Repeat-Funktion in die Benachrichtigungen einzubauen. Bin aber nur so halb mit meiner Arbeit zufrieden. Die Idee ist, dass ich nicht automatisch Zeit und Lust habe die Waschmaschine in dem Moment auszuräumen, wo Sie durch ist. Dadurch kann man es dann aber auch mal schnell vergessen. Wenn die Benachrichtigung einen Button hätte „in 60 Minuten nochmal erinnern“, das wäre eine gute Hilfe.

    Gruß
    Mr.Coffee

    • Moin Mr. Coffee,
      danke für die Anregung. Zumindest der Reminder sollte umsetzbar sein. Schaue ich mir mal an. Bzgl. der Verbrauchsstatistik wird es schon schwieriger, denn dafür müsste die Szene dauerhaft laufen, oder zumindest Werte in eine globale Variable auslagern. Ich mache mir ein paar Gedanken dazu.
      Grüße
      Bastian

      • Hi Bastian,

        da fällt mir gerade ein, dass der Wallplug doch dauerhaft die kWh mitzählt.
        Ist es möglich auf diesen Wert zuzugreifen? Dann könnte man sich ein VD basteln, welches auf Knopfdruck die bisher angefallen kosten berechnet.
        Eine Rest-Funktion wäre dann das i-Tüpfelchen:-)

        Grüße
        Mr.Coffee

        • Moin Mr. Coffee,

          der Wallplug liefert sowohl den bisherigen Gesamtverbrauch unter fibaro:getValue(deviceID, „energy“), als auch den aktuellen Vebrauch unter fibaro:getValue(deviceID, „power“).

          Gruß
          Bastian

          • Hi Bastian,

            dann hilft mir sehr gut weiter. Danke.
            Oben hatte ich mich vertippt. Ich meinte natürlich eine Reset-Funktion.
            Das müsste doch auch gehen, oder?

            Gruß

  2. Hallo Bastian. Vielen Dank fürs Script. Super. Vor allem mit der Kostenberechnung. Habe etwas an dem Script geändert, weil mein Plug an der Waschmaschiene immer an ist und an sein soll.Wegen der Frau.. Nur hab ich jetzt das Problem das das Script nicht automatisch startet… Kannst du es dir mal ansehen ? Wenn ich das Script per Hand starte läuft es.. Finde nur den Fehler nicht. HC habe ich schon neu gestartet. mfg campos

    https://pastebin.com/f3c0uwZ1

    • Moin Campos,
      die Szene startet nicht, weil der Trigger nicht ausgelöst wird, wenn der Wallplug immer an ist. Du müsstest Dir hier etwas einfallen lassen um einen anderen Trigger zu haben. Möglicherweise geht es mit dem Verbrauch des Wallplug, was aber die Kennzahlen verändern würde. Am einfachsten wäre es, wenn Du Deine Frau davon überzeugst, dass der Wallplug bei nicht laufender Waschmaschine ausgeschaltet sein sollte. Vielleicht hilft die Argumentation, dass sie sich im Laufe der Zeit vom gesparten Strom neue Schuhe kaufen kann oder so.
      Grüße
      Bastian

  3. Hallo,

    eine Frage zu der Geräteüberwachung. Benötige ich für jedes Gerät eine neue Szene?!

    EDIT: Leider hat sich gerade noch eine Frage ergeben, sorry:
    pushDevices = Die ID(s) der zu benachrichtigenden Geräte -> Wo finde ich diese IDS?!
    Gruß

  4. Hallo Bastian,

    hat 1a funktioniert und ID habe ich gefunden. Alles klar, dann werde ich gleich mal eine für die Spülmaschine noch erstellen 🙂

    Gruß
    Adam

    • Hallo Tristan,

      der Wert den Du eintragen musst ist der Standby Verbrauch des angeschlossenen Gerätes.
      0,5 KWh können das nicht sein. Am einfachsten schaltest Du das Gerät ein und öffnest die Weboberfläche Deines Home Center. In der Geräteübersicht suchst Du den Wall Plug und schaust Dir den aktuellen Verbrauch in Watt unten links an.
      WallPlug

      Grüße
      Bastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere