Fibaro Forum

LC 13 mit Heizplan und manueller Temperaturänderung über App  

  RSS
okatzer
(@okatzer)
Mitglied

Hallo zusammen,

es geht um ein Verhalten der HC2 das seit fast einen Jahr bei mir vorliegt.
Früher konnte man die Temperatur mit der App für eine gewisse Zeit ändern.
Nach dem Ablauf der Zeit ist der normale Heizplan wieder in Kraft getreten.
Nun ist es so das nach dem Ablauf der Zeit oder manchmal auch schon früher der Zeitraum auf 2 Stunden gesetzt wird und erst danach der normale Heizplan wieder aktiv wird.

Hat jemand diese Verhalten auch schon beobachtet?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2018 13:49
Bastian
(@bastian)
Mitglied Admin

Moin okatzer,

2 Stunden ist der Standardwert den das Home Center bei manueller Veränderung der Zieltemperatur in der App einstellt. Ich habe bei mir aber auch das ein oder andere Mal unregelmäßige Abweichungen feststellen müssen.

Schau Dir mal den folgenden Artikel an, vielleicht ist das ja was für Dich: https://www.mkshb.de/heizplan-temporaer-ueberschreiben/

 

Gruß
Bastian

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2018 15:16
okatzer
(@okatzer)
Mitglied

Hallo Bastian,

das die zwei Stunden der Standardwert sind ist schon klar. Dieser sollte aber nur dann greifen wenn man keine Zeitspanne einstellt.

Was machte es für einen Sinn wenn man 23°C für eine Stunde einstellt, aber nach einer Stunde nochmal 2 Stunden 23°C gehalten werden.

Damit wird die Eingabe der Zeitspanne völlig ad absurdum geführt.

Den Artikel kenne ich, hat aber auch den Nachteil das die Zeitspanne für eine neue Zieltemperatur fest vorgegeben ist.

Manchmal möchte man die Zieltemperatur eben für eine Stunde oder eben doch für drei Stunden ändern.

Die alles entscheidende Frage ist halt: Warum hat Fibaro das Verhalten der Thermostateinstellung mit Zieltemp./Zeitspanne geändert. Früher war es meines Erachtens richtig, für eine gewisse Zeitspanne die Zieltemperatur des Thermostaten setzen, danach wieder zurück zum Heizplan.

Es könnte alles so einfach ein

Grüße Olaf

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Oktober 2018 14:25
okatzer
(@okatzer)
Mitglied

Hallo Bastian,

ich noch Mal.

Man kann ja ein Verbundmodul definieren.(Steuerungen-Verknüpfungen-Verbundenes Modul Heizung)
Dies besteht aus einem tempSensor und einem Switch. Man kann es einem Raum zuordnen und einen Heizplan hinterlegen. Ich benutze so etwas um meinen Pelletofen ein und auszuschalten. In der App wird diese Modul genauso wie ein Thermostat dargestellt.

Dieses Verbundmodul verhält sich aber so wie oben beschrieben. Zieltemperatur und Zeitspanne einstellen, nach Ablauf kehrt es wieder zum Zeitplan zurück.
Die Funktionalität ist also wie erwartet, warum geht das beim LC13 nicht genauso.

Gruß Olaf

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Oktober 2018 15:02
Bastian
(@bastian)
Mitglied Admin

Hallo Olaf,

grundsätzlich sieht Fibaro - meines Erachtens nach - keine manuelle Steuerung der Heizung vor um einen hohen Automatisierungsgrad zu erreichen. Stellst Du also regelmäßig die Temperatur höher oder niedriger, solltest Du ggf. Deinen Heizplan anpassen.

Das exakte Verhalten der LC13 lässt sich auch kaum nachvollziehen. Ich habe keine davon mehr im Einsatz.

 

Gruß
Bastian

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. Oktober 2018 12:56
ggoetz56
(@ggoetz56)
Mitglied

Hallo Olaf 

ich antworte mal hier weil im englischen Forum ärgern sich die anderen wenn sie nichts verstehen.

Ich befürchte nur ich habe deine Aufgabenstellung noch nicht verstanden. 

Du schreibt: Die Funktionalität ist also wie erwartet, warum geht das beim LC13 nicht genauso. Beim LC 13 geht es doch so? Du stellst die Temperatur und die Zeit ein, wenn die Zeit abgelaufen ist geht das LC13 wieder in den Zeitplan zurück und gut ists oder?

Die 2 Stunden gelten ja nur wenn du die neue Temperatur direkt am Heizkörper am LC13 einstellt, da kann du ja kein Zeit eingeben. Wenn du anschließend die App oder das Webinterface öffnest kannst du die Zeit beliebig korrigieren. Dann geht das LC13 nach der dort eingestellten Zeit wieder in den Heizplan zurück.

Einen Switch oder ein verbundenes Modul brauchst du hierfür ja nicht, deswegen glaube ich ich habe deine Frage/Aufgabe noch nicht verstanden.

Auch glaube ich schon, dass dein Pelletofen nach einer bestimmten Zeit ausgeschalten wird. Er wird aber nicht ausgeschalten wenn die Temp erreicht oder überschritten ist oder?

This post was modified vor 4 Tagen  by ggoetz56
AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Oktober 2018 11:35
okatzer
(@okatzer)
Mitglied

Hallo, früher (ich glaube vor dem vorletzten Update des HC2) war das so.
Aber leider hat sich das jetzt beim LC13 geändert.
Ich will es noch mal beschreiben.
Heizplan sagt 19°C. Jetzt stelle ich manuell mit der App oder dem Webinterface 22°C für 1Stunde ein. Nach Ablauf diese Stunde (manchmal auch schon früher) springt die Zeit auf 2 Stunden. Nach Ablauf diese zwei Stunden (bei 22°C ) geht es dann wieder zurück zum Heizplan. Dieses Verhalten mach ja eigentlich keinen Sinn.
Bei einem Verbundmodul-Heizung (welches in der App ja wie ein LC13 dargestellt wird) funktioniert der beschrieben Vorgang wie gewünscht.

Ich hab das auch schon im Fibaro Forum geschrieben, aber außer einer Meldung <Wird an die Entwickler weitergeleitet> ist nichts passiert. Ich vermute seit es den Fibaro Heat gibt kümmert man sich nicht mehr um andere Thermostate.

Gruß Olaf

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Oktober 2018 12:01
ggoetz56
(@ggoetz56)
Mitglied

STIMMT. Wenn ich mein LC13 mit der App/Web verstelle, wird je nach Aufwachintervall die Temperatur übernommen. Nachdem die Zeit nicht oder falsch übertragen, also auf jeden Fall so dass das LC13 nichts damit anfangen kann meldet es 2 Std zurück. Das steht dann auch im HC2. Wenn ich nun die Zeit verstelle wird diese garnicht mehr übertragen. Wenn ich per App 15 min eintrage steht im Web immer noch 2 Stunden oder was da vorher stand. Umgekehrt genauso. Liegt also nicht am Interface sondern an der Übertragung im HC. 

Nachdem das HC ja nie von sich aus die Verbindung aufbaut sondern immer nur der Aktor und die haben bei mir unterschiedliche Aufwachintervalle kommen kaum nachvollziehbare Zeiteinstellungen zu Stande.

Der Heizplan schickt ja keine Zeiten sondern stellt halt zur eingestellten Zeit eine Temperatur ein die solange stehen bleibt bis eine neue gesendet wird.

Danke für den Hinweis Olaf.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Oktober 2018 20:46
okatzer
(@okatzer)
Mitglied

Das Thema ist total ärgerlich, zumal früher alles so funktioniert hat wie es sein sollte.

Aber gut zu sehen das ich nicht der Einzige bin bei dem dieses Phänomen vorliegt.

Hast du schon Erfahrungen mit dem Fibaro The Heat Controller?

Bei IntuiTech gibt es zur Zeit eine Aktion Alt-gegen-neu

https://shop.intuitech.de/aktoren/616-fibaro-the-heat-controller-starter-pack-aktion-alt-gegen-neu.html

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Oktober 2018 9:02
ggoetz56
(@ggoetz56)
Mitglied

Ich kauf meine FGT für ca 60,-€ egal wo. Hat immer ein anderer. Mit externem Sensor 70,-€. Alles incl Versand. Gibt's aber auch nicht immer. Also das ist schon ok trotz Vorher /nachher Aufwand.

Ich bastle seit einem Jahr zusammen mit Fibaro an den Dingern. Mittlerweile sind Sie besser als LC13 aber noch weit weg von perfect. Ich bin in einer privaten Chatgruppe mit Fibaro, pertergebuers und anderen und sende denen Blackboxdaten und sonstige Auswertungen. Tinman (Intuitech) ist auch dabei. Einem der Fibaro Techniker hab ich übrigens auch unser LC13 Problem geschildert. Ich hab ja noch 7 Stück im effektiven Einsatz. Normalerweise bekomme ich darauf auch eine Antwort.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Oktober 2018 12:52
okatzer
(@okatzer)
Mitglied

Danke für die Info und den "direkten" Draht zu Fibaro.
Vielleicht tut sich ja dann was. Vor allen Dingen weil es ja "früher" ging.
Hat sich evtl. nur ein Fehler eingeschlichen.

Hast du diesen Post gelesen:
https://www.mkshb.de/forum/aktoren-und-sensoren/lc-13-mit-heizplan-und-manueller-temperaturaenderung-ueber-app/#post-625
Evtl hilft das ja weiter.

Und im Bezug auf die Verbundmodule gibt es noch ein Problem.
In der App werden sie angezeigt wie ein Thermostat, im Webinterface sind der Temp-Sensor und der Schalter getrennt und es fehlt die Möglichkeit der Temperatur und Zeiteinstellung.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Oktober 2018 13:10
ggoetz56
(@ggoetz56)
Mitglied
Veröffentlicht von: Bastian

Hallo Olaf,

grundsätzlich sieht Fibaro - meines Erachtens nach - keine manuelle Steuerung der Heizung vor um einen hohen Automatisierungsgrad zu erreichen. Stellst Du also regelmäßig die Temperatur höher oder niedriger, solltest Du ggf. Deinen Heizplan anpassen.

Das exakte Verhalten der LC13 lässt sich auch kaum nachvollziehen. Ich habe keine davon mehr im Einsatz.

 

Grundsätzlich lässt sich die Temperatur manuell am LC13 über App, Blockscenen und Lua einstellen. Die Zeit über App und Lua.

Das heist aber nur, dass du damit Werte im HC zur Verfügung stellst. Du sagtst dem HC wie der Aktor sich verhalten soll, nicht dem Aktor selbst. Das z-wave Protokoll regelt die Kommunikation zwischen HC und dem Aktor.  Es ist immer der Aktor der diese Werte abholt. Und bekommt der einen falsch aufbereiteten String macht er meist nichts weil er damit eben nichts anfangen kann. Er schickt dann wiederum eine Bestätigung dessen was er verstanden hat an das HC. Die Hc-software ist dafür zuständig dass die Anzeige in deiner App (im Handy auf dem PC IOs Android..) richtig dargestellt wird. 

Alles wird aber auch upgedatet, die Firmware im Aktor, das Z-waveprotokoll, das Betriebssystem im Hc, die HC-software, die App-Software und noch einiges mehr. 

Aber prinzipiell ist das vorgesehen. Du siehst auf dem Bild mein LC13 mit der ID:489 da steht bei Aktion "setTime()" und "setTargetLevel()". also vorgesehen ist es. Aber letztendlich muss halt auf dem Chip im LC13 an der richtigen Speicherstelle der richtige Wert stehen und da sind eben viel Schnittstellen dazwischen.

Ich weiß das ist jetzt nicht die super Erklärung aber du kannst dir vorstellen das man da Bücher schreiben kann und doch nicht alles präzise beschrieben hat.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Oktober 2018 16:10
ggoetz56
(@ggoetz56)
Mitglied

m.roszak von Fibaro sagt ihm sei das LC13-Problem nicht bekannt. Er gibt es an die Entwicklung weiter. 

Also in den nächsten 7 Tagen werden wir nichts davon hören. Hast du im Forum schon mal gefragt? Ich kann das jetzt schlecht zusätzlich machen.  😉 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Oktober 2018 18:03
Share: