Fibaro Logs auslesen

Fibaro Logs auslesen

19. Juni 2018 1 136 Von Bastian

Was passiert im Home Center eigentlich so und wo werden die Fibaro Logs gespeichert? Sind meine Komponenten richtig eingebunden? Warum werden einige Werte nicht richtig übertragen?

Diese Fragen hast Du Dir sicher auch schon das ein oder andere Mal gestellt. In diesem Artikel erfährst Du wie man die interen Fibaro Logs auslesen kann und das ohne Deine Garantie zu gefährden.

Fibaro Logs

Ein immer wieder kritisierter Punkt des Home Center 2 und Home Center Lite ist das fehlende Log. In beiden Gateway Varianten des polnischen Herstellers fehlt es an Logdateien. Gerade bei der Fehlersuche sind diese elementar. Was viele nicht wissen, seit der Version 4.111 ist es möglich diese über den Webserver herunterzuladen. Und das ohne in den Root-Account einzugereifen und die Herstellergarantie zu gefährden.

Umfang und benötigte Kenntnisse

Die Logs liefern Dir sowohl Informationen zum Linux-System, als auch Wissenwertes rund um die Z-Wave Engine. Wer sich ein wenig mit Linux auskennt kann mit den Logs schon einiges anfangen und auftretende Fehler lokalisieren. Aber auch als Laie findest Du wertvolle Ansätze für die ein oder andere Herausforderung.

Logs abrufen und entschlüsseln

Die Logs werden mit einem PHP Skript auf dem Home Center (2 und Lite) generiert und als Download zur Verfügung gestellt.

Generieren und Herunterladen

Um diesen Prozess zu starten besuche die folgende Url:


Nach kurzer Zeit wird Dir vom Browser ein Download der Datei LogsDump.tar.gz angeboten.

Download der Fibaro Logs

Download der Fibaro Logs

Diese Datei speicherst Du auf Deinem Rechner. Es handelt sich dabei um ein Tarball. Eine Art Archivdatei in der sich die eigentlichen Logs befinden.

Entschlüsseln

Aus Sicherheitsgründen ist diese allerdings verschlüsselt und lässt sich in diesem Zustand nicht entpacken. Du musst das Archiv erst entschlüsseln.

Für die Entschlüsselung benötigst Du openSSL. Dies kannst Du entweder auf Deinem Rechner installieren, oder einen Linux Rechner mit einer installierten Version dafür nutzen.

Der Befehl zum entschlüsseln ist folgender:


Nach dem entschlüsseln findest Du eine Datei mit dem Namen Logs.tar.gz im Ordner. Diese kannst Du nun entpacken und bekommst Zugriff auf die Logdateien des Home Center.

Logdateien

Das Archiv umfasst folgende Dateien und Ordner:

Logdateien im Archiv

Logdateien im Archiv

Inhalt der Dateien

Die Dateien beinhalten die folgenden Informationen. Zu beachten ist, dass es sich dabei um die Werte zum Zeitpunkt der Generierung der Dateien handelt.

hcserver.log = Zugriffe auf Weboberfläche und API
serviceUpdate.log = Allgemeine Statusinformationen zu Webserver und Diensten des Home Center
Zwave.log = Informationen und Fehler rund um die Z-Wave Engine

cpu.log = Systemauslastung
db_size.log = Größe der Z-Wave Datenbank
disk.log = Auslastung der Speichermedien
dmesg.log = Kernel Log des Linux Systems
interface-data.log = Vermutlich Daten zur Netzwerkverbindung (bei mir immer leer)
meminfo.log = RAM Auslastung
netstat.log = Alle Netzwerkverbindungen
ps.log = Ausgabe des Linux Task-Manager
req_to_serv.log = Informationen zur Laufzeit des Verbindungsaufbaus zur API
serial_number.log = Die Seriennummer Deines Home Center
user.log = Benutzerinfos zur Erstellung der Logs
version.log = Die Versionsnummer der Fibaro Oberfläche

Umgang mit den Logs

Die Logdateien bieten eine gute Möglichkeit um Fehler zu identifizieren. Wobei die Informationen sehr technisch sind und ein wenig Erfahrung voraussetzen, kann ich Dir nur empfehlen hier hin und wieder mal einen Blick hineinzuwerfen.

Wenn Du Hilfe bei der Entschlüsselung oder der Interpretation der Logs benötigst, dann nutze gern die Kommentarfunktion oder das Fibaro Forum.

Der Autor

Moin, ich heiße Bastian und bin Autor dieser kleinen bescheidenen Seite. Zwanghaft, ja fast schon neurotisch beschäftige ich mich seit Jahren mit jedem erdenklichen technischen Schnick-Schnack. Nichts, was einen Stecker hat ist vor mir sicher. So war es klar, dass ich eines Tages das Haus auf den Kopf stellen und alles vernetzen würde.

Da ich bei meinem Vorhaben sehr viel Hilfe und Unterstützung in diversen Foren, Blogs und Boards erfahren habe, möchte ich diesen Blog zum sammeln meiner Smarthome- und Technikerrungenschaften nutzen um der Community zumindest ein klein wenig was zurückgeben zu können.

Artikel teilen